Sicherheit im Netz

In Anlehnung an die notwendigen Kernkompetenzen legen insbesondere die Klassenstufen 5-9 Wert auf den Umgang mit modernen Medien. "Sicherheit im Netz" ist dabei eine wichtige Aufgabe der Medienerziehung, um die heranwachsenden Schülerinnen und Schüler für den faszinierenden aber auch gefährlichen Umgang mit Handy, PC und Tablet fit zu machen.

Eine kritische Auseinandersetzung mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken ist dabei wichtiger Bestandteil der schulischen Medienerziehung.

Diesbezüglich hatten alle Hauptstufenschüler im Dezember 2016 die Möglichkeit, einen interessanten und "wachrüttelnden" Vortrag eines IT-Spezialisten zu besuchen, der die Chancen aber auch Risiken und Gefährdungen eines allzu sorglosen Umgangs mit Smartphones aufzeigte. Vor allem Soziale Netzwerke aber auch die Beeinflussung sämtlicher Medien durch Hacker sorgten für verdutzte Gesichter bei Schülern aber auch bei den Lehrkräften.

Im Rahmen des Mediencurriculums soll das Webitur als ein Baustein moderner Medienerziehung genutzt werden, um sicher im Netz unterwegs zu sein.

Das Webitur kann in jedes Unterrichtsfach oder in Vertretungsstunden integriert werden, da die betreuende Lehrkraft hierfür kein IT-Experte sein muss. Die Webitur-Prüfungen finden nach Bearbeitung der Webitur-Arbeitshefte auf dem Onlineportal www.spardasurfsafe-bw.de statt. Die Musterlösungen der Webitur-Prüfungen liegen zum Herunterladen auf dem Onlineportal bereit.

So finden im Bereich der Medienkompetenz neben der grundlegenden Schulung im Umgang mit der Funktionsfähigkeit eines Computers auch die Nutzung der Programme Word, Excel und Paint Anwendung im schulischen Rahmen.

Vor allem die zum Teil multimedial modern ausgestatteten Räumlichkeiten bieten neue und flexible Möglichkeiten schülergerechten Unterrichts. Klare Tafelbilder und moderne digitale Unterrichtsmaterialien gewährleisten eine noch größere individuelle Förderung der einzelnen Schülerinnen udn Schülern.

 

Interaktive Whiteboards erleichtern den Lehr- und Lernalltag für alle Beteiligten.